Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Petrus bleibt dem SFZ weiter untreu

Mo, 13. Jul 2009

Seit der Frühlingsmeisterschaft, die das SFZ Königsdorf zur Halbzeit der Bundesligasaison vor drei Wochen feiern konnte, zeigt sich Petrus dem Königsdorfer Bundesligateam gegenüber alles andere als wohl gesonnen.

Florian Martin absolviert ersten Alleinflug

War bereits die neunte Runde eine Zitterpartie und nur durch den großen Vorsprung nach der achten Runde rettete sich das SFZ zur Frühlingsmeisterschaft. Gerade einmal zwei Punkte für den 19.Platz gab es damals. Seither folgten mit den Plätzen 16 und 23 in Runde zehn und elf weitere Enttäuschungen.

Wetter schlechter als die Vorhersagen

Die Wettervorhersage für diesen Samstag war zunächst gar nicht so schlecht, allerdings stellte sich das Wetter nicht so ein, wie vorhergesagt. Immer wieder regnete es am Flugplatz in Königsdorf und so mussten Herbert Weiß und Benjamin Bachmaier ihre Flieger am Ende mehrfach trocknen. Auch mehrere Startversuche brachten nicht den erwünschten Erfolg, mangels Thermik mussten beide immer wieder relativ bald landen. Als am frühen Abend sich das Wetter endlich besserte, war es schlichtweg zu spät, um für einen 2 ½ stündigen Bundesliga Flug zu starten. Besonders ärgerlich war dabei die Tatsache, dass man nur 30 Kilometer weiter im Nordwesten gute Segelflugbedingungen vorgefunden hat. So konnte der SFV Landsberg, der letztes Jahr aus der Bundesliga abgestiegen war, mit 298,3 km/h zum Rundensieg in der zweiten Bundesliga fliegen, während man in Königsdorf buchstäblich in die Röhre schaute. Lediglich die Tatsache, dass Hannes Röpling auf seinem früherem Flugplatz in Donauwörth startete und Thomas Wolf mit seinem Sohn Nicolai mit dem Doppelsitzer einen Wettbewerb auf seinem früheren Flugplatz am Bodensee flog, führte dazu, dass das SFZ am Samstag überhaupt zwei Flüge in die Wertung brachten.

Das gute Wetter fand nachts statt

Im Schwarzwald und auf der schwäbischen Alb dagegen schlugen samstags die Segelflieger Herzen einmal mehr höher. Mit einem Schnitt von 308,1 km/h flog der Tabellenführer LSV Schwarzwald erneut zum Rundensieg. Die Hoffnung der Königsdorfer, dass sich das gute Flugwetter für sie am Sonntag einstellen würde, musste allerdings Sonntag Morgen recht bald begraben werden. Nachdem es Samstag Abend aufgehört hatte zu regnen, wäre die thermisch aktive Luftmasse, die Samstag den Schwarzwald und die schwäbische Alb beglückte, genau in der Nacht im Königsdorfer Fluggebiet gewesen, während sich Sonntag bereits wieder dicke Wolken der herannahende Warmfront vor die Sonne schoben und keinerlei Thermik entstehen ließ. Somit beendete das SFZ die zwölfte Bundesligarunde auf Rang 21 und konnte das Punktekonto erneut nur um einen Zähler aufstocken. Dadurch enteilt der LSV Schwarzwald bereits um 28 Punkte und auch die zweitplatzierte SFG Donauwörth hat nun bereits 23 Punkte mehr als das SFZ Königsdorf. Dahinter geht es aber in der Tabelle ganz eng zu, der SFC Hirzenhain, der diesmal ebenso wie Königsdorf nur einen Punkt erfliegen konnte liegt weiter punktgleich mit dem SFZ auf den Verfolgerplätzen, lediglich getrennt durch die aufaddierte Gesamtgeschwindigkeit, so dass die Königsdorfer weiter Platz drei inne haben. Dahinter kommt die Konkurrenz aber deutlich näher, so liegt der FSC Odenwald Walldürn nur noch einen Punkt dahinter auf Platz fünf.

Erster Alleinflug mit 14 Jahren

War es für das Bundesliga Team erneut kein erfolgreiches Wochenende, so konnte die seit vielen Jahren konsequent durchgeführte Jugendarbeit am Segelflugplatz einmal mehr einen Erfolg verbuchen. Nach 59 Starts mit Fluglehrer konnte Florian Martin aus Wolfratshausen, der erst vor zwei Monaten seinen 14. Geburtstag gefeiert hat, seinen ersten Soloflug absolvieren. „Ein weiterer großer Erfolg unserer langjährigen Nachwuchsarbeit“ freute sich Ausbildungsleiter Christoph Kraul nach der Landung seines Schützling. Nicht umsonst hatte man ja vor ein paar Jahren bereits das Grüne Band der Dresdner Bank für die beste Jugendarbeit in Deutschland erhalten.

20090713 Alleinflug

Ausbildungsleiter Christoph Kraul (rechts) gratuliert dem 14-jährigen Florian Martin zu seinem ersten Soloflug im Segelflugzeug

Tabelle der Segelflug Bundesliga nach zwölf von 19 Runden

PlatzPunkteVerein (Bundesland)
1148LSV Schwarzwald (BW)
2143SFG Donauwörth-Monheim (BY)
3120SFZ Königsdorf (BY)
4120SFC Hirzenhain (HE)
5119FSC Odenwald Walldürn (BW)
6113LfV Greven (NW)
7112SFG Giulini/Ludwigshafen (RP)
8110LSG Bayreuth (BY)
9107FLG Blaubeuren (BW)
10106FSV Laichingen (BW)
11106FCC-Berlin (BL)
12103HAC Boberg (HH)
13101FLG Dettingen/Teck (BW)
1493LSR Aalen (BW)
1590AC Langenselbold (HE)
1676FSV Gerstetten (BW)
1776LSV Gifhorn (NI)
1876FLC Schwandorf (BY)
1972Aero-Club Ansbach (BY)
2071FG Oerlinghausen (NW)
2170SFZ Ottengrüner Heide (BY)
2267Fliegergruppe Wolf Hirth (BW)
2356SFC Schwäbisch Hall (BW)
2454SFV Mannheim (BW)
2553AC Pirna (SN)
2652LSG Hersbruck (BY)
2752FG Schwäbisch Gmünd (BW)
2840AC Esslingen (BW)
2934SFZ Aero Jena (TH)
3030SFC Erfurt (TH)

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf