Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Königsdorfer Piloten stehen Kopf

Sa, 24. Jul 2010

Erfolgreiches Abschneiden bei der Deutschen Meisterschaft im Segelkunstflug gleich drei Königsdorfer Piloten waren für die diesjährige Deutsche Meisterschaft im Segelkunstflug qualifiziert.

Austragungsort des alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerbs war der Flugplatz der Stadt Brandenburg, etwa 60 km westlich von Berlin. So reisten Uli Hülsmann, Wolfgang Schieck und Sascha Odermann mit Ihren in Königsdorf stationierten Flugzeugen in die Nähe der Deutschen Hauptstadt, um sich dort mit den insgesamt 38 Teilnehmern zu messen.

Die dreierfolgreichen Königsdorfer Kunstflug Piloten: v.l.n.r.: Ulrich Hülsmann, Wolfgang Schieck und Sascha Odermann

Während des Wettbewerbs wurden von den Piloten akrobatische Kunststücke in den blauen Himmel über Brandenburg gezaubert und dabei von einer internationalen Jury ähnlich wie beim Eiskunstlaufen bewertet. So wird unter anderen Noten darüber erteilt, wie harmonisch und technisch sauber ein Pilot sein Flugzeug durch das Kunstflugprogramm steuert. Solch ein Kunstflugprogramm beginnt in 1200m über dem Flugplatz und wird in einer eigens ausgewiesenen Box mit der Kantenlänge von 1000 mal 1000m geflogen. Bei den verschiedensten Figuren wie Looping, Rolle, Rückenflug, Aufschwung und anderen für den Laien schwindelerregenden Kunststücken wirken auf die Piloten oft ein Vielfaches der Erdbeschleunigung, teilweise bis zum 8fachen des Eigengewichts. Daher werden für solche Akrobatic-Manöver keine gewöhnlichen Segelflugzeuge benutzt, sondern eigens für diese Belastung konstruierte und zugelassene Fluggeräte. Eines von denen ist die Mü28, ein Prototyp der Stundentenfliegergruppe Akaflieg München am Segelflugzentrum Königsdorf. Die Eigenentwicklung der Sudentengruppe ist das schnellste Segelflugzeug der Welt und wird auch dieses Jahr wieder beim Sommerfest am Flugplatz in Königsdorf (4.9./5.9.) bei Kunstflugvorführungen zu sehen sein.

Die fliegerischen Leistungen der Königsdorfer Piloten auf der Deutschen Meisterschaft können sich sehen lassen: Nach sieben Wertungsflügen belegte Wolfgang Schieck einen guten 7. Platz mit seiner SZD59 und Uli Hülsmann mit der Mü28 den 12. Platz in der Unlimited-Klasse. Sascha Odermann landete mit der Mü28 auf den sechsten Platz in der Advanced-Klasse. Durch die hohe Punkteanzahl, die Sascha Odermann erflog, qualifizierte er sich somit für das Nationalteam und ist damit auch bei der nächsten Europameisterschaft für Königsdorf mit am Start.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf