Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Gelungener Bundesliga Auftakt

Mo, 25. Apr 2011

Die Segelflug Bundesliga startete am Wochenende in die elfte Saison und war eine der schnellsten Runden, die es bisher je gab

Eine der schnellsten Runden aller Zeiten

Als Rundensieger ging der letztjährige Vizemeister, die LSG Bayreuth hervor, deren Trio eine aufaddierte Geschwindigkeit von 393,4 km/h erreichte. Das SFZ Königsdorf, welches als Titelverteidiger in die Saison geht belegte mit 382,1 km/h Platz fünf.

Samstag wären auch Scheunentore geflogen

Das erfolgreiche Königsdorfer Bundesliga Trio des SFZ Königsdorf: v.l.n.r.: Mathias Schunk, Jens Ammerlahn und Vincent Schwaller

Die Wettervorhersagen waren durchaus optimistisch, dass es am Ende ein so schnelles Rennen wurde, hatte jedoch niemand geahnt. „Heute wären auch Scheunentore geflogen, so gut war die Thermik“, hörte man am Samstagabend des Öfteren am Flugplatz bei den Berichten der überglücklichen Piloten. Während Thomas Wolf, der als erstes in Königsdorf gestartet war, zunächst Richtung Osten bis zum Hochkönig flog und von dort aus auf Westkurs bis ins Lechtal ging, flog Klaus Peter Renner zunächst Richtung Engadin und von dort nach Osten. Wolf erzielte eine Geschwindigkeit von 124,5 km/h innerhalb der 2 ½ stündigen Wertungszeit und Renner war auf Gegenkurs mit 121,6 km/h nur unwesentlich langsamer. Ebenfalls Richtung Osten über Wilder Kaiser, Loferer Steinberge und Steinernes Meer bis zum Hochkönig flogen Mathias Schunk, Jens Ammerlahn und Vincent Schwaller. Im Gegensatz zu Wolf wendeten die drei jedoch auf dem Rückflug von dort am Wilden Kaiser nochmals und nutzten das gleiche Gebiet ein weiteres Mal und flogen ein sogenanntes Jojo, was sich am Ende als die beste Lösung herausstellte. Mit 128,3 km/h (Schunk), 127,3 km/h (Ammerlahn) und 126,4 km/h (Schwaller) erreichte das Trio hier etwas höhere Geschwindigkeiten und stellten das Königsdorf Team für die erste Bundesligarunde 2011. Die gewerteten 382,14 km/h sind nur 0,7 km/h langsamer als die bisherige schnellste Königsdorfer Bundesligawertung aller Zeiten aus der 19. Runde im Jahr 2009.

Schwäbische Alb und Bayerischer Wald bieten ebenfalls beste Bedingungen

Hinter den siegreichen Bayreuthern belegte die FLG Blaubeuren mit 383,5 km/h Rundenplatz zwei, vor dem FSV Laichingen (382,9 km/h) und dem FLC Schwandorf (382,3 km/h). Die knappen Abstände und die enorm hohen Schnitte kommentierte Ammerlahn knapp: „ Ich glaube das wird eine hammerharte Saison.“ Die Tatsache, dass man, um überhaupt mehr als einen Rundenpunkt zu bekommen eine Wertung von mehr als 300 km/h erreichen muss, ist so in der Geschichte der Segelflug Bundesliga auch noch nie vorgekommen. Der HAC Hamburg – Boberg erreichte mit 304,0 km/h gerade einmal Platz 19 und bekam somit zwei Punkte. Schunk freut sich einerseits über die 16 Punkte, welche es für den 5. Rundenplatz gibt, aber andererseits rechnet er vor, dass die lediglich1,4 km/h Abstand hinter Rang zwei auch etwas ärgerlich sind, denn das entspräche bei drei Flügen ja nicht einmal 1200 Meter Flugstrecke Unterschied für jeden, was im Prinzip nichts ist, aber für die Tabelle 3 Punkte ausmacht.

Sonntag konnte man sich nur in Norddeutschland verbessern

Während für die Königsdorfer das Bundesligarennen am Samstag gelaufen war und Sonntag aufgrund des Wetters keine Verbesserung der Wertung mehr möglich war, was ebenso für die Vereine im restlichen Bayern, auf der schwäbischen Alb und im Schwarzwald galt, konnten die Nordlichter am Sonntag ihre Wertungen teilweise noch aufbessern. Zu einem Eindringen in das Spitzenfeld langte es aber dennoch für keinen Verein, so dass sich im Vorderfeld keine Änderungen in der Rundenwertung mehr ergaben.

Tabelle nach der ersten Runde der Segelflug Bundesliga

(:text2tbl input=tsv align=rcl options="border=1 cellpadding=3 class=sortable":) Platz Punkte Geschwindigkeit Verein (Bundesland) 1 20 393,42 LSG Bayreuth (BY) 2 19 383,54 FLG Blaubeuren (BW) 3 18 382,99 FSV Laichingen (BW) 4 17 382,33 FLC Schwandorf (BY) 5 16 382,14 SFZ Königsdorf (BY) 6 15 373,19 FG Schwäbisch Gmünd (BW) 7 14 367,28 SFG Donauwörth-Monheim (BY) 8 13 365,65 LSR Aalen (BW) 9 12 352,98 FSC Odenwald Walldürn (BW) 10 11 345,69 LSV Schwarzwald (BW) 11 10 324,56 SFZ Ottengrüner Heide (BY) 12 9 324,29 SFC Ulm (BW) 13 8 324,22 Aero-Club Ansbach (BY) 14 7 324,2 FG Oerlinghausen (NW) 15 6 322,04 SFG Giulini/Ludwigshafen (RP) 16 5 315,05 FK Brandenburg (BB) 17 4 314,86 Fliegergruppe Wolf Hirth (BW) 18 3 312,01 FCC-Berlin (BL) 19 2 304 HAC Boberg (HH) 20 1 291,94 LSV Burgdorf (NI) 21 1 291,14 AC Esslingen (BW) 22 1 288,36 HVL Boberg (HH) 23 1 285,05 AC Langenselbold (HE) 24 1 277,1 AC Braunschweig (NI) 25 1 267,86 FV Celle (NI) 26 1 263,76 AC Nastätten (RP) 27 1 257,68 LSV Altkreis Isenhag (NI) 28 1 230,44 SFC Hirzenhain-Eschenburg (HE) 29 1 169,46 LSG Fallersleben (NI) (:end-of-original-data (THE TABLE BELOW WILL BE OVER-WRITTEN EVERY TIME THIS PAGE IS SAVED!) Specify keeporiginal=0 if you want to get rid of the text above.:)

PlatzPunkteGeschwindigkeitVerein (Bundesland)
120393,42LSG Bayreuth (BY)
219383,54FLG Blaubeuren (BW)
318382,99FSV Laichingen (BW)
417382,33FLC Schwandorf (BY)
516382,14SFZ Königsdorf (BY)
615373,19FG Schwäbisch Gmünd (BW)
714367,28SFG Donauwörth-Monheim (BY)
813365,65LSR Aalen (BW)
912352,98FSC Odenwald Walldürn (BW)
1011345,69LSV Schwarzwald (BW)
1110324,56SFZ Ottengrüner Heide (BY)
129324,29SFC Ulm (BW)
138324,22Aero-Club Ansbach (BY)
147324,2FG Oerlinghausen (NW)
156322,04SFG Giulini/Ludwigshafen (RP)
165315,05FK Brandenburg (BB)
174314,86Fliegergruppe Wolf Hirth (BW)
183312,01FCC-Berlin (BL)
192304HAC Boberg (HH)
201291,94LSV Burgdorf (NI)
211291,14AC Esslingen (BW)
221288,36HVL Boberg (HH)
231285,05AC Langenselbold (HE)
241277,1AC Braunschweig (NI)
251267,86FV Celle (NI)
261263,76AC Nastätten (RP)
271257,68LSV Altkreis Isenhag (NI)
281230,44SFC Hirzenhain-Eschenburg (HE)
291169,46LSG Fallersleben (NI)

(:text2tblend:)

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf