Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Rundensieg in der vorletzten Runde

Di, 23. Aug 2011

Bisher verlief die Segelflug Bundesliga Saison für den Titelverteidiger vom SFZ Königsdorf alles andere als zufriedenstellend.

Das SFZ Königsdorf beweist seine Qualitäten in der Bundesliga

Zwar rangierte man in der 30 Teams starken ersten Bundesliga stets im Spitzenfeld, aber an den großen Coup der Titelverteidigung war schon lange nicht mehr zu denken. In der vorletzten Runde konnten die Piloten aber beweisen, dass sie zur absoluten Spitzenklasse zählen und holten überlegen den Rundensieg.

Samstags pfui, sonntags hui

Die Rundensieger in der Segelflug Bundesliga vom SFZ Königsdorf:  v.l.nr.: Luka Salehar, Hans Trautenberg, das Doppelsitzerteam Armin Behrendt und Nikolai Wolf, die die Führung in der DMSt Mannschaftswertung Doppelsitzerklasse erflogen und Mathias Schunk

Während am Samstag die Thermik im Fluggebiet der Königsdorfer keinerlei Streckenflüge zuließ, lagen alle Hoffnungen auf Sonntag. Um halb eins startete Mathias Schunk als erster, kurz dahinter das Doppelsitzergespann Nikolai Wolf und Armin Behrendt. Es folgten bei den nächsten beiden Schleppzügen, die jeweils bis zum Blomberg gingen, Luka Salehar und Hans Trautenberg. Anfänglich mühte man sich noch mit der recht schwachen Thermik im Gebiet von Benediktenwand und Jachenau. Erst als man den Sojerngrat erreicht hatte, ging es zügiger voran. Relativ gut konnte man dann über den Wetterstein ins Inntal gelangen, bevor man das Engadin bei guten Bedingungen mit schönen Cumuluswolken, das sichtbare Zeichen für Thermik, erreichte. Hier ging es in den Aufwinden teilweise in Fahrstuhlgeschwindigkeit aufwärts und man konnte zwischen Reschensee und St Moritz innerhalb der 2 ½ stündigen Wertungszeit sehr schnell zweimal hin und her fliegen. Mit 114,0 km/h war Mathias Schunk nicht nur der schnellste Königsdorfer, sondern der 45 jährige erzielte auch die beste Wertung der 18. Bundesligarunde überhaupt. Etwas langsamer war Luka Salehar, gerade eben erst von den Junioren Weltmeisterschaften aus Freudenstadt heimgekehrt, der mit 106,1 km/h die zweitbeste Wertung erzielte. Das Trio wurde durch Hans Trautenberg komplettiert, der es auf 98,2 km/h brachte. Mit 318,3 km/h gewanndas Königsdorfer Trio damit die 18. Runde klar vor der FLG Blaubeuren (296,3 km/h) und dem LSV Altkreis Isenhag (243,3 km/h). Das Doppelsitzerteam Wolf/Behrendt war mit 96,0 km/h ein Hauch langsamer umrundete aber die zuvor in den Flugdatenrekorder eingegebene Strecke und vervollständigte somit die Doppelsitzer Mannschaft des SFZ Königsdorf in der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug, welche jetzt in Führung liegt.

FLG Blaubeuren vorzeitig Deutscher Meister

In der Tabelle rückte das SFZ Königsdorf mit den 20 Punkten, die es für einen Rundensieg gibt, wieder auf den sechsten Platz vor, den man in der letzten Woche an die FSV Laichingen hatte abgeben müssen. Die FLG Blaubeuren sicherte sich mit dem zweiten Rundenplatz vorzeitig den Titelgewinn. Noch am Abend gratulierte Mathias Schunk Charly Bauder, dem Teamkapitän der Blaubeurer zum Gewinn des deutschen Meistertitels.

Junioren Weltmeisterschaft in Freudenstadt bis zum Schluss vom Wetterpech verfolgt

Auch nach den ersten Schlechtwetterwertungen änderte sich das Bild in Freudenstadt für die 81 Junioren aus 21 Ländern nicht wesentlich. Der vierte Wertungstag brachte erneut eine reine Streckenwertung, keiner konnte die Ziellinie in Freudenstadt überfliegen. Am fünften Tag konnte der fürs SFZ Königsdorf startende Luka Salehar die 237 km lange Flugaufgabe vollenden, während viele andere Piloten erneut vorzeitig landen mussten. Allerdings ereilte Luka am letzten Tag das Außenlandeschicksal erneut, während relativ viele die Ziellinie erreichten, so dass der Königsdorfer Youngster am Ende sich mit einem 26. Gesamtrang zufrieden geben musste.

Segelflugbundesliga 18. Runde

PlatzPunkteGeschwindigkeitClub
120318,36SFZ Königsdorf (BY)
219296,29FLG Blaubeuren (BW)
318243,31LSV Altkreis Isenhag (NI)
417237,87SFG Donauwörth-Monheim (BY)
516235,25FK Brandenburg (BB)
615233,62HAC Boberg (HH)
714228,92LSV Burgdorf (NI)
813227,23LSR Aalen (BW)
912220,17FLC Schwandorf (BY)
1011218,5FSV Laichingen (BW)
1110217,95SFC Ulm (BW)
129214,06FG Schwäbisch Gmünd (BW)
138203,53AC Braunschweig (NI)
147201,58FG Oerlinghausen (NW)
156197,87FCC-Berlin (BL)
165196,33SFG Giulini/Ludwigshafen (RP)
174187,94AC Langenselbold (HE)
183187,02FV Celle (NI)
192186,94HVL Boberg (HH)
201178,61FSC Odenwald Walldürn (BW)
211165,27AC Nastätten (RP)
221158,96LSV Schwarzwald (BW)
231148,24SFC Hirzenhain-Eschenburg (HE)
241135,48LSG Fallersleben (NI)
251128,41AC Esslingen (BW)
261120,83LSV Bückeburg-Weinberg (NI)
271107,01LSG Bayreuth (BY)
28146,05SFZ Ottengrüner Heide (BY)

Tabelle nach der 18. von 19 Runden der Segelflug Bundesliga

PlatzPunkteGeschwindigkeitClub
12745.052,01FLG Blaubeuren (BW)
22414.959,96LSV Burgdorf (NI)
32144.521,46LSV Schwarzwald (BW)
41974.187,04LSG Bayreuth (BY)
51864.593,76SFG Giulini/Ludwigshafen (RP)
61764.133,51SFZ Königsdorf (BY)
71744.133,98FSV Laichingen (BW)
81484.101,39FSC Odenwald Walldürn (BW)
91484.091,27SFG Donauwörth-Monheim (BY)
101394.054,56AC Braunschweig (NI)
111393.942,90AC Nastätten (RP)
121353.895,83LSR Aalen (BW)
131253.723,80SFC Ulm (BW)
141213.364,12SFC Hirzenhain-Eschenburg (HE)
151193.786,85FLC Schwandorf (BY)
161193.775,20FG Schwäbisch Gmünd (BW)
171122.516,93LSV Bückeburg-Weinberg (NI)
181093.314,50FCC-Berlin (BL)
191073.700,39LSV Altkreis Isenhag (NI)
201043.479,30AC Langenselbold (HE)
211023.368,08Fliegergruppe Wolf Hirth (BW)
221003.641,24FK Brandenburg (BB)
23943.229,13Aero-Club Ansbach (BY)
24912.949,72HAC Boberg (HH)
25903.853,67AC Esslingen (BW)
26842.747,81SFZ Ottengrüner Heide (BY)
27683.049,43FG Oerlinghausen (NW)
28502.872,78LSG Fallersleben (NI)
29422.851,75HVL Boberg (HH)
30403.118,56FV Celle (NI)

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf