Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Der Tanz am Firmament

So, 17. Mär 2013

Für Otto Lilienthal, dem Pionier der Fliegerei war das Fliegen „ein unbeschreibliches Vergnügen“, bei dem sogar die „Tiefe, über welche man dahinschwebt“ ihre Schrecken verliert, für Schriftsteller Antoine de Saint-Exupery war die Fliegerei wohl sogar so etwas wie ein Lebenselixier. Und auch heute noch ist das Fliegen für viele Menschen der schönste aller erlebbaren Träume.

Segelflieger Versammlung im Postsaal

Für Otto Lilienthal, dem Pionier der Fliegerei war das Fliegen „ein unbeschreibliches Vergnügen“, bei dem sogar die „Tiefe, über welche man dahinschwebt“ ihre Schrecken verliert, für Schriftsteller Antoine de Saint-Exupery war die Fliegerei wohl sogar so etwas wie ein Lebenselixier. Und auch heute noch ist das Fliegen für viele Menschen der schönste aller erlebbaren Träume.

Der Vorstand des Königsdorfer Segelflugzentrums bei der jährlichen Vollversammlung, v.l.n.r.: Hauptflugleiter Andre Schülke, Geschäftsführer Bernhard Schmidt und erster Vorsitzende Alico Sternbeck

Am Freitagabend fand im Postsaal in Königsdorf die alljährliche Vollversammlung des Segelflugzentrum Königsdorfs statt. Der Vorsitzende der Flugplatz Haltergemeinschaft Alico Sternbeck konnte über 100 Piloten begrüßen, die alle diese Leidenschaft für den „Tanz am Firmament“ verbindet. Bürgermeister Anton Demmel, der ansonsten immer an dieser Versammlung teilnahm, war diesmal dienstlich in Königsdorf -  allerdings in Königsdorf im Burgenland wegen einer Gemeindepartnerschaft und überbrachte seine Grußworte per Mail.

Umweltfreundlicher Windenstart

Hauptflugleiter Andre Schülke berichtete erfreut über die erneute Zunahme der umweltfreundlichen Windenstarts im Verhältnis zu den Flugzeugschlepps. Anschließend gab er eine Auffrischung in die gültigen An- und Abflugrouten, sowie die Lärmschutzzonen. Zur weiteren Lärmreduzierung hat man erneut Geld in die Hand genommen und es wurde ein normaler Motorsegler, der lediglich über einen 80 PS Motor verfügt, in einen sogenannten Schlepp-Motorsegler getauscht, welcher einen 115 PS Rotax-Motor hat. Somit kann der Flugzeugschleppbetrieb zukünftig für leichte Segelflugzeuge noch häufiger mit Motorseglern durchgeführt werden, die gegenüber den Motorflugzeugen eine deutliche geringere Lärmemission haben.

Erfolgreiche Flugsaison

Nach Sternbecks Rückblick auf die vergangene Saison und dem Ausblick auf die neue Saison berichtet Raphael Quint anschließend über die großen sportlichen Erfolge des vergangenen Jahres. Trotz des speziell im Alpengebiet schlechten Flugwetters konnte mit insgesamt 228.125km Flugkilometer die mehr als fünfeinhalb Distanz um die Erde im lautlosen Flug, ausschließlich mit der Kraft der Sonne zurückgelegt werden. In der Segelflug Bundesliga erreichte man den fünften Platz und in der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug gingen zwei Gold-, eine Silber und drei Bronzemedaillen in den einzelnen Klassen nach Königsdorf.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf