Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Abstiegskampf bleibt spannend

Mo, 22. Jul 2013

Auch wenn der große Befreiungsschlag im Abstiegskampf ausgeblieben ist, so konnte das SFZ Königsdorf doch gegenüber den anderen abstiegsbedrohten Teams in der Segelflug Bundesliga am vergangenen Wochenende wichtige Punkte gut machen.

Das Wetter war im Flachland einmal mehr besser als in den Alpen

Auch wenn der Vollmond den Segelfliegern nicht bei der Thermik hilft, hat das SFZ am Wochenende sich etwas Luft im Abstiegskampf verschafft

Inzwischen sind es die Königsdorfer Segelflieger ja gewohnt, dass die Berge dieses Jahr mit Thermik eher geizen. Daher machten sich am Samstag fast alle Piloten Richtung schwäbische Alb auf. Allerdings setzte die Thermik im Voralpenland erst recht spät ein und bis man die Alb, die über 100 km Luftlinie entfernt liegt, erreicht hatte, war die allerbeste Thermik dort auch schon fast wieder vorbei. Außerdem musste man auch noch an den Heimflug nach Königsdorf denken, so dass die taktischen Variationsmöglichkeiten für den zweieinhalbstündigen Bundesligaflug recht eingeschränkt waren. Den besten Schnitt mit 102,9 km/h erzielte Mathias Schunk, dicht gefolgt von Hans Trautenberg, der es auf 97,9 km/h brachte. Thomas Wolf, der als einziger in die Alpen geflogen war, steuert 95,8 km/h zum Bundesligatrio bei. Damit belegte das Königsdorfer Trio am Samstagabend in der Zwischenwertung Rang 16.

Sonntag flogen von Königsdorf aus alle in die Berge

Auch für Sonntag waren die Wetterprognosen für die schwäbische Alb wieder sehr gut. Da jedoch die Anreise sich noch schwieriger als am Samstag gestalten würde und da auch die Alpen diesmal einigermaßen brauchbare Thermik versprachen, entschieden sich am Sonntag alle Piloten von Königsdorf Richtung Gebirge zu fliegen. Klaus Peter Renner, der als erster gestartet war, informierte die Kollegen über Flugfunk, dass es im Westen Richtung Lechtal und Inntal zwar niedrige Wolken, aber gute Thermik gäbe, sodass sich die später gestarteten alle auf diesen Weg machten. Später teilte man sich dann zwischen Engadin und Paznauntal auf, da nicht definitiv klar war, wo man den besseren Schnitt erfliegen könne. Sowohl Renner, als auch Hans Trautenberg, Jochen Pauls, sowie Dirk Weisel und Veit Schwahn in einer doppelsitzigen ASH 25 fliegend, erzielten hierbei Bundesligaschnitte zwischen 89 und 93 km/h. Etwas schneller war Benjamin Bachmaier mit 97,1 km/h, sowie das Doppelsitzerteam Vincent Heckert und Mathias Schunk, welches 98,7 km/h erreichte. Benjamin Schulz, der am Vortag der am Montag begonnen Deutschen Segelflug Meisterschaft in Mengen noch einen Trainingsflug vor Ort absolvierte, konnte die dort sehr guten Bedingungen in einen Schnitt von 103,02 km/h umsetzen, womit das SFZ insgesamt auf 304,57 km/h kam und den 16.Platz erreichte und weitere fünf Punkte bekam. Der Rundensieg ging an den SFV Bad Wörishofen, der sich vor dem LSC Bayer Leverkusen und der LSG Bayreuth platzierte.

Jetzt 13 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz

Von den Abstiegskandidaten beendeten außer dem AC Bamberg, der auf Rang neun flog und 12 Punkte erreichte und dem FLC Schwandorf, der für den 15. Platz einen Punkt mehr als die Königsdorfer bekam, alle anderen die 14. Runde hinter dem SFZ Königsdorf. In der Tabelle liegt das SFZ weiterhin auf Rang 22, hat jetzt aber schon 13 Punkte Vorsprung auf Rang 24, dem ersten Abstiegsplatz. „Momentan kämpfen noch zehn Teams um den Abstieg, denn zwischen dem 20., der LSG Bayreuth und dem 21., dem AC Nastätten ist eine großer Sprung von 22 Punkten, so dass der Abstieg wohl unter den momentan letzten 10 Teams ausgemacht werden wird. Natürlich werden wir alles daran setzen am Ende nicht unter den letzten sieben zu sein“, kommentiert Pressesprecher Schunk den Ernst der Lage.

14. von 19 Runden der Segelflug Bundesliga

PlatzPunkteGeschwindigkeitClub
120357,27SFV Bad Wörishofen (BY)
219350,84LSC Bayer Leverkusen (NW)
318345,83LSG Bayreuth (BY)
417339,33FLG Dettingen/Teck (BW)
516329,86LSV Burgdorf (NI)
615329,24LSV Schwarzwald (BW)
714328,35FSV Sindelfingen (BW)
813327,5SFG Donauwörth-Monheim (BY)
912324,81AC Bamberg (BY)
1011322,77Aero-Club Ansbach (BY)
1110311,68FG Schwäbisch Gmünd (BW)
129310,23LSR Aalen (BW)
138310,12SFG Giulini/Ludwigshafen (RP)
147308,47FSV Laichingen (BW)
156307,79FLC Schwandorf (BY)
165304,57SFZ Königsdorf (BY)
174303,39AC Braunschweig (NI)
183303,18FSC Odenwald Walldürn (BW)
192294,54FG Freudenstadt (BW)
201294,25FK Brandenburg (BB)
211287,49Fliegergruppe Wolf Hirth (BW)
221283,82LSG Hersbruck (BY)
231282,76AC Nastätten (RP)
241281,36HVL Boberg (HH)
251274,3LSV Altkreis Isenhagen (NI)
261270,38HAC Boberg (HH)
271259,79LSV Bückeburg-Weinberg (NI)
281256,42AC Fürth (BY)
291231,9FG Oerlinghausen (NW)
30197,31LSG Ravensburg (BW)

Tabelle nach der 14. Runde der Segelflug Bundesliga

PlatzPunkteGeschwindigkeitClub
12013.840,26LSV Burgdorf (NI)
21673.707,54LSC Bayer Leverkusen (NW)
31643.138,41LSV Schwarzwald (BW)
41363.096,74FSV Sindelfingen (BW)
51273.244,30SFG Giulini/Ludwigshafen (RP)
61192.580,60SFV Bad Wörishofen (BY)
71142.978,75FG Oerlinghausen (NW)
81112.863,71LSV Bückeburg-Weinberg (NI)
91102.774,83FLG Dettingen/Teck (BW)
101092.881,92Fliegergruppe Wolf Hirth (BW)
111063.067,94FK Brandenburg (BB)
121062.895,31HAC Boberg (HH)
131052.843,08FG Schwäbisch Gmünd (BW)
141022.724,30LSR Aalen (BW)
151012.974,59AC Braunschweig (NI)
161002.376,61SFG Donauwörth-Monheim (BY)
17982.659,89FSV Laichingen (BW)
18962.715,98Aero-Club Ansbach (BY)
19962.581,06LSV Altkreis Isenhagen (NI)
20962.537,41LSG Bayreuth (BY)
21742.740,78AC Nastätten (RP)
22732.512,87SFZ Königsdorf (BY)
23692.352,32FSC Odenwald Walldürn (BW)
24602.633,01AC Bamberg (BY)
25602.521,29HVL Boberg (HH)
26582.270,29LSG Ravensburg (BW)
27532.619,45FG Freudenstadt (BW)
28502.384,36FLC Schwandorf (BY)
29252.322,50AC Fürth (BY)
30111.753,51LSG Hersbruck (BY)

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf