Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Abstiegskampf bleibt bis zum Schluss spannend

Mo, 19. Aug 2013

Das SFZ Königsdorf hat sich am vergangenen Wochenende im Abstiegskampf aus der Segelflug Bundesliga ein ganz klein wenig Luft verschaffen und sich auf einen Nicht Abstiegsplatz vorgeschoben. Mit einem 10. Rundenplatz gab es elf wertvolle Punkte für die einheimischen Segelflieger.

SFZ Königsdorf fliegt in der vorletzten Runde nach vorne

Auf der deutschen Doppelsitzermeisterschaft in Marpingen/Saarland sind momentan zwei Königsdorfer Teams vertreten: Kai Siebert (vorne) und Raphael Quint (hinten), sowie Mathias Schunk (vor dem Flugzeug knieend), der mit wechselnden Copiloten fliegt.

Die Wetterprognosen sagten für ganz Deutschland das bessere Segelflugwetter für Samstag voraus. So waren in Königsdorf auch alle darauf gepolt am Samstag schnelle Flüge für die Bundesliga zu machen. Seit langem sah es auch wieder einmal so aus, als dass man auch einmal wieder in den Alpen fliegen könnte, nachdem man in den letzten Runden sich meistens mit Flügen im Voralpenlandbegnügen musste. Den besten Schnitt erzielte Gerd Heidebrecht mit110,0 km/h und seinem Flug übers Karwendel Richtung Dachstein und über das Pinzgau zurück. Benjamin Schulz erzielte auf ähnlicher Streckenführung 105,7 km/h, während Dirk Weisel mit Sohn Janne in einer doppelsitzigen ASH 25 fliegend 97,7 km/h erreichte.

Wertungen auch von der Deutschen Meisterschaft in Marpingen

Weitere Hoffnungen lagen auf den beiden Doppelsitzerteams Mathias Schunk/Jens Ammerlahn und Kai Siebert/Raphael Quint, die seit dem 13.8. auf der Deutschen Doppelsitzermeisterschaft in Marpingen im Saarland am Start sind. Die Tagesaufgabe war eine dreistündige Flächenaufgabe, bei der die Piloten in gewissen Gebieten ihre Flugstrecke frei wählen können, um in den drei Stunden möglichst viele Kilometer zu fliegen. „Leider lag der letzte Wendesektor außerhalb des thermisch sehr gut entwickelten Hunsrück, so dass wir für die Bundesliga nicht das Optimum haben fliegen können“, ärgert sich Mathias Schunk ein wenig über die Streckenführung der Sportleitung. Mit einem dritten Tagesplatz und einem Bundesligaschnitt von 102,9 km/h vervollständigte er und Jens Ammerlahn aber das Königsdorfer Bundesligatrio. Kai Siebert und Raphael Quint flogen auf den fünften Tagesplatz und liegen in der Gesamtwertung in Marpingen nach fünf Wertungstagen knapp hinter Mathias Schunk, der mit wechselnden Copiloten fliegt und siebter der Gesamtwertung ist, auf Rang elf.

Sonntag in ganz Deutschland kaum schnelle Flüge

Am Sonntag waren es nur ganz wenige Piloten, die noch schnelle Bundesligaflüge schafften. Den schnellsten Flug erzielte Hans Trautenberg mit 98,6 km/h, der von seinem alten Heimatflugplatz Amberg aus gestartet war, aber die Wertung des SFZ leider nicht mehr verbessern konnte. Mit 318,58 km/h belegte das SFZ am Ende den zehnten Rundenplatz und schob sich von Rang 24 auf Rang 22 der Tabelle.

Von vier Teams muss einer absteigen

In der Tabelle führt weiterhin der LSV Burgdorf und steht mit 17 Punkten Vorsprung vor dem LSV Schwarzwald vor der letzten Runde als Titelverteidiger so gut wie fest. Im Abstiegskampf dagegen wird es ein dramatisches Finale geben. Während die letzten sechs Teams ab Tabellenplatz 25 bereits als Absteiger feststehen, gibt es um den 24. und letzten Abstiegsplatz ein dramatisches Finale am nächsten Wochenende. Momentan liegt der FLC Schwandorf mit 108 Punkten auf dem 24. Platz. Hauchdünn davor mit 110 Punkten liegen jeweils mit 110 Punkten, nur durch die aufaddierte Gesamtgeschwindigkeit getrennt der FK Brandenburg auf Rang 23 und das SFZ Königsdorf auf Rang 22. Nur einen einzigen Punkt mehr weist der LSV Altkreis Isenhagen aus Niedersachsen auf Rang 21 auf. „Einer dieser vier Vereine wird wohl den Weg in die zweite Liga antreten müssen, auch wenn die Teams zwischen Rang 13 und 20 auch noch nicht endgültig gesichert sind,“ beschreibt Pressesprecher Mathias Schunk die spannende Situation vor der Finalrunde.

18. von 19 Runden der Segelflug Bundesliga

PlatzPunkteGeschwindigkeitClub
120365,17SFV Bad Wörishofen (BY)
219362,98FSV Sindelfingen (BW)
318354,8FSC Odenwald Walldürn (BW)
417351,48FSV Laichingen (BW)
516349,77LSV Schwarzwald (BW)
615345,03Aero-Club Ansbach (BY)
714343,63LSG Hersbruck (BY)
813329,07LSG Ravensburg (BW)
912328,42AC Nastätten (RP)
1011320,77LSR Aalen (BW)
1110318,58SFZ Königsdorf (BY)
129312,31LSG Bayreuth (BY)
138306,25SFG Giulini/Ludwigshafen (RP)
147303,78AC Bamberg (BY)
156301,46FLC Schwandorf (BY)
165300,94FG Schwäbisch Gmünd (BW)
174300,55SFG Donauwörth-Monheim (BY)
183300,38FG Freudenstadt (BW)
192294,18FLG Dettingen/Teck (BW)
201287,02Fliegergruppe Wolf Hirth (BW)
211266,32LSV Burgdorf (NI)
221262,59FG Oerlinghausen (NW)
231254,45AC Fürth (BY)
241248,89LSC Bayer Leverkusen (NW)
251248,32HAC Boberg (HH)
261188,38AC Braunschweig (NI)
27190,69FK Brandenburg (BB)
28158,75HVL Boberg (HH)

Tabelle nach der 18. Runde der Segelflug Bundesliga

PlatzPunkteGeschwindigkeitClub
12364.999,19LSV Burgdorf (NI)
22194.324,73LSV Schwarzwald (BW)
32014.843,37LSC Bayer Leverkusen (NW)
41744.072,30FSV Sindelfingen (BW)
51633.535,77SFV Bad Wörishofen (BY)
61624.228,92SFG Giulini/Ludwigshafen (RP)
71443.663,46LSG Bayreuth (BY)
81434.050,12FG Oerlinghausen (NW)
91363.666,45LSR Aalen (BW)
101323.584,42FSC Odenwald Walldürn (BW)
111293.560,51FSV Laichingen (BW)
121293.404,24SFG Donauwörth-Monheim (BY)
131273.837,62HAC Boberg (HH)
141263.701,17Aero-Club Ansbach (BY)
151263.505,55LSV Bückeburg-Weinberg (NI)
161233.707,92Fliegergruppe Wolf Hirth (BW)
171223.657,62FLG Dettingen/Teck (BW)
181203.796,88AC Braunschweig (NI)
191183.829,31FG Schwäbisch Gmünd (BW)
201173.779,88AC Nastätten (RP)
211113.141,70LSV Altkreis Isenhagen (NI)
221103.650,14SFZ Königsdorf (BY)
231103.622,12FK Brandenburg (BB)
24*1083.643,42FLC Schwandorf (BY)
25**903.210,07LSG Ravensburg (BW)
26**863.513,81AC Bamberg (BY)
27**763.629,63FG Freudenstadt (BW)
28**753.338,43HVL Boberg (HH)
29**282.918,75AC Fürth (BY)
30**272.360,11LSG Hersbruck (BY)
 *  Abstiegsplatz
 ** sichere Absteiger

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf