Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Versöhnlicher Saisonabschluss der Segelflieger

Mo, 25. Aug 2014

SFZ Königsdorf fliegt in der letzten Bundesligarunde auf Rang drei. „Wann wird mal wieder richtig Sommer?“, diesen alten Schlagertext hatten die Piloten des SFZ Königsdorf in dieser Bundesligasaison nicht nur einmal im Ohr, als sie seit Ende April Wochenende für Wochenende um Bundesligapunkte kämpften und das Wetter des Öfteren nicht so mitspielte wie erhofft. In der letzten Runde am vergangenen Wochenende sah es zunächst auch nicht gut fürs SFZ aus, am Ende jedoch landeten sie auf dem dritten Platz.

Das Bundesligateam des SFZ Königsdorf der letzten Runde 2014, welches auf Rang drei flog: v.l.n.r.: Thomas Wolf, Mathias Schunk, Nikolai Wolf und Armin Behrendt

Samstag fliegen nur die Nordvereine

Am Samstag konnten lediglich acht Vereine aus dem Norden in der 30 Teams starken Segelflug Bundesliga Wertungsflüge erzielen, während der gesamte Süden auf den Sonntag hoffte. „Als es am Sonntag am Vormittag in Königsdorf noch regnete, war der Optimismus bei uns allerdings etwas gedämpft“, berichtet Pressesprecher Schunk. Dennoch wurde alles vorbereitet, so dass man startbereit war, als das Wetter es zuließ. Kurz nach Mittag starteten dann fünf Segelflugzeuge, um um die letzten Bundesligapunkte 2014 zu kämpfen.

Starker Westwind hilft und stört zugleich

Der starke Westwind mit bis zu 3o km/h lies alle gestarteten erst einmal gegen den Wind fliegen, um danach den Rückenwind für die Bundesligawertung optimal auszunutzen zu können. Herbert Weiß und Volker Kempf wendeten in der Gegend vom Hohen Peißenberg und flogen am Alpenrand Richtung Osten, wo beide jedoch keine guten Aufwinde fanden. Während Weiß bei Bayrischzell lange Zeit mit ganz schwachen Aufwinden parken musste, landete Kempf bereits nach einer guten Stunde Flugzeit wieder in Königsdorf. „Wenn man einmal zu tief kam, war es recht schwierig bei dem starken Wind wieder einen vernünftigen Aufwind zu finden“, berichtet Mathias Schunk, der selbst bis westlich von Memmingen geflogen war und auch dort etwas Schwierigkeiten hatte aus niedriger Höhe wieder einen Aufwind zu finden. Nikolai Wolf und Armin Behrendt im doppelsitzigen Arcus fliegend, sowie Papa Thomas Wolf in seiner ASG 29 wurden von Schunk über die schwächer werdenden Bedingungen im Westen über Flugfunk gewarnt und wendeten deutlich früher als Schunk. Auf dem Weg Richtung Osten erzielten dann alle Dank des Rückenwinds einen Schnitt von über 130 km/h. „Leider führte die gute Linie von Aufwinden, jedoch direkt in den gesperrten Luftraum um den Flughafen Salzburg, so dass wir diese nicht optimal nutzen konnten“, berichtet Behrendt, der sich vor Kurzem als Copilot gemeinsam mit Jens Ammerlahn für die nächstjährige Deutsche Doppelsitzermeisterschaft qualifiziert hatte. Sowohl das Doppelsitzergespann, als auch Thomas Wolf flogen von hier aus nochmals etwa 70 Kilometer gegen den Wind Richtung Sauerlach, um danach erneut Richtung Salzburg zu fliegen. Mathias Schunk dagegen wendete bereits nach 15 km, um von dort Richtung Nordosten zu fliegen. „Leider war jedoch die Wolkenaufreihung unter der ich fliegen wollte dann nicht, wie gedacht leicht nördlich des Salzburger Luftraums, sondern noch ganz leicht innerhalb, so dass ich weiter nach Norden ausweichen musste, wo die Bedingungen leider deutlich schlechter waren. Bei Burghausen beendete er seinen Bundesligaflug mit einer Wertung von 102,7 km/h, um danach wieder nach Königsdorf zu fliegen. Das Team Wolf/Behrendt brachte es auf 113,9 km/h und Thomas Wolf erzielte 109,9 km/h.

Platz drei in der letzten Runde

Mit aufaddierten 326,58 km/h holte das SFZ Königsdorf mit einem dritten Rundenplatz nochmals 18 Punkte. Schneller waren nur die FLG Blaubeuren mit 345,86 km/h und der LSV Schwarzwald mit 329,48 km/h, bei denen alle Piloten den Westwind entlang der thermischen Rennstecke über der schwäbischen Alb ausnutzen. In der Tabelle machte das SFZ zwei Plätze gut und klettert in der Abschlusstabelle auf Rang elf. „Am Ende haben wir zwar die topp ten knapp verfehlt, was allerdings aus eigener Kraft sowieso nicht mehr möglich war, denn auch mit einem Rundensieg wären wir elfter. Am Ende war es aber zumindest ein versöhnlicher Abschluss, nachdem uns sowohl zu Beginn der Saison, als auch in den letzten vier Runden das Wetter doch so manchen Streich gespielt hat“, kommentiert Pressesprecher Schunk das Ergebnis. Deutscher Meister ist der LSV Burgdorf, der seinen Hattrick bereits in der Vorschlussrunde gesichert hatte. Den Vizemeister sicherte sich in der letzten Runde der FLC Schwandorf, der den bisherigen zweiten, die LSG Bayreuth noch überholte. Um die sieben Abstiegsplätze wurde zwar noch heftig gekämpft, am Ende konnte sich aber in der letzten Runde kein Team mehr vor dem Gang in die zweite Liga retten.

Letzte von 19 Runden der Segelflug Bundesliga

(:text2tbl input=tsv align=rcl class=zebra:)

Platz !Punkte !Geschwindigkeit !Club

1 20 345,86 FLG Blaubeuren (BW) 2 19 329,48 LSV Schwarzwald (BW) 3 18 326,58 SFZ Königsdorf (BY) 4 17 325,83 SFG Donauwörth-Monheim (BY) 5 16 319,47 LSV Altkreis Isenhagen (NI) 6 15 312,41 FLC Schwandorf (BY) 7 14 312,29 LSR Aalen (BW) 8 13 311,15 LSV Burgdorf (NI) 9 12 307,79 SFG Giulini/Ludwigshafen (RP) 10 11 306,59 AC Braunschweig (NI) 11 10 296,28 Fliegergruppe Wolf Hirth (BW) 12 9 285,55 FSV Laichingen (BW) 13 8 284,93 LSV Rinteln (NI) 14 7 283,95 Aero-Club Ansbach (BY) 15 6 282,15 SFV Mannheim (BW) 16 5 276,5 AC Bad Nauheim (HE) 17 4 269,95 FK Brandenburg (BB) 18 3 268,54 SFV Bad Wörishofen (BY) 19 2 267,98 LSC Bayer Leverkusen (NW) 20 1 263,15 FV Celle (NI) 21 1 258,67 LSG Bayreuth (BY) 22 1 242,32 SFC Schwäbisch Hall (BW) 23 1 240,95 FG Oerlinghausen (NW) 24 1 233,27 FSV Sindelfingen (BW) 25 1 225,5 HAC Boberg (HH) 26 1 221,14 FSC Odenwald Walldürn (BW) 27 1 186,44 FLG Dettingen/Teck (BW) 28 1 177,29 DJK Landau (RP) 29 1 144,84 AC Nastätten (RP) 30 1 133,5 LSV Bückeburg-Weinberg (NI) (:end-of-original-data (THE TABLE BELOW WILL BE OVER-WRITTEN EVERY TIME THIS PAGE IS SAVED!) Specify keeporiginal=0 if you want to get rid of the text above.:)

PlatzPunkteGeschwindigkeitClub
120345,86FLG Blaubeuren (BW)
219329,48LSV Schwarzwald (BW)
318326,58SFZ Königsdorf (BY)
417325,83SFG Donauwörth-Monheim (BY)
516319,47LSV Altkreis Isenhagen (NI)
615312,41FLC Schwandorf (BY)
714312,29LSR Aalen (BW)
813311,15LSV Burgdorf (NI)
912307,79SFG Giulini/Ludwigshafen (RP)
1011306,59AC Braunschweig (NI)
1110296,28Fliegergruppe Wolf Hirth (BW)
129285,55FSV Laichingen (BW)
138284,93LSV Rinteln (NI)
147283,95Aero-Club Ansbach (BY)
156282,15SFV Mannheim (BW)
165276,5AC Bad Nauheim (HE)
174269,95FK Brandenburg (BB)
183268,54SFV Bad Wörishofen (BY)
192267,98LSC Bayer Leverkusen (NW)
201263,15FV Celle (NI)
211258,67LSG Bayreuth (BY)
221242,32SFC Schwäbisch Hall (BW)
231240,95FG Oerlinghausen (NW)
241233,27FSV Sindelfingen (BW)
251225,5HAC Boberg (HH)
261221,14FSC Odenwald Walldürn (BW)
271186,44FLG Dettingen/Teck (BW)
281177,29DJK Landau (RP)
291144,84AC Nastätten (RP)
301133,5LSV Bückeburg-Weinberg (NI)

(:text2tblend:)

Abschlusstabelle der Segelflug Bundesliga

(:text2tbl input=tsv align=rcl class=zebra:)

Platz !Punkte !Geschwindigkeit !Club

1 269 5.679,99 LSV Burgdorf (NI) 2 238 5.010,40 FLC Schwandorf (BY) 3 226 5.325,69 LSG Bayreuth (BY) 4 198 5.132,37 SFG Giulini/Ludwigshafen (RP) 5 197 4.736,38 LSR Aalen (BW) 6 173 4.243,02 SFV Bad Wörishofen (BY) 7 166 4.498,75 SFG Donauwörth-Monheim (BY) 8 162 4.456,30 LSV Schwarzwald (BW) 9 158 4.799,45 AC Braunschweig (NI) 10 157 4.522,41 LSV Rinteln (NI) 11 152 4.624,34 SFZ Königsdorf (BY) 12 147 4.128,35 FK Brandenburg (BB) 13 141 4.856,80 FV Celle (NI) 14 129 4.464,94 LSC Bayer Leverkusen (NW) 15 129 4.092,62 FLG Blaubeuren (BW) 16 127 3.782,94 FSC Odenwald Walldürn (BW) 17 123 4.028,72 SFV Mannheim (BW) 18 119 4.073,38 FSV Sindelfingen (BW) 19 116 4.022,56 Aero-Club Ansbach (BY) 20 113 4.101,03 LSV Altkreis Isenhagen (NI) 21 113 3.928,75 HAC Boberg (HH) 22 112 3.909,18 Fliegergruppe Wolf Hirth (BW) 23 109 4.206,90 FG Oerlinghausen (NW) 24* 105 4.250,24 FSV Laichingen (BW) 25* 94 3.609,61 FLG Dettingen/Teck (BW) 26* 94 3.419,03 LSV Bückeburg-Weinberg (NI) 27* 78 3.884,08 AC Nastätten (RP) 28* 71 4.104,03 AC Bad Nauheim (HE) 29* 65 3.371,93 SFC Schwäbisch Hall (BW) 30* 25 2.651,65 DJK Landau (RP) (:end-of-original-data (THE TABLE BELOW WILL BE OVER-WRITTEN EVERY TIME THIS PAGE IS SAVED!) Specify keeporiginal=0 if you want to get rid of the text above.:)

PlatzPunkteGeschwindigkeitClub
12695.679,99LSV Burgdorf (NI)
22385.010,40FLC Schwandorf (BY)
32265.325,69LSG Bayreuth (BY)
41985.132,37SFG Giulini/Ludwigshafen (RP)
51974.736,38LSR Aalen (BW)
61734.243,02SFV Bad Wörishofen (BY)
71664.498,75SFG Donauwörth-Monheim (BY)
81624.456,30LSV Schwarzwald (BW)
91584.799,45AC Braunschweig (NI)
101574.522,41LSV Rinteln (NI)
111524.624,34SFZ Königsdorf (BY)
121474.128,35FK Brandenburg (BB)
131414.856,80FV Celle (NI)
141294.464,94LSC Bayer Leverkusen (NW)
151294.092,62FLG Blaubeuren (BW)
161273.782,94FSC Odenwald Walldürn (BW)
171234.028,72SFV Mannheim (BW)
181194.073,38FSV Sindelfingen (BW)
191164.022,56Aero-Club Ansbach (BY)
201134.101,03LSV Altkreis Isenhagen (NI)
211133.928,75HAC Boberg (HH)
221123.909,18Fliegergruppe Wolf Hirth (BW)
231094.206,90FG Oerlinghausen (NW)
24*1054.250,24FSV Laichingen (BW)
25*943.609,61FLG Dettingen/Teck (BW)
26*943.419,03LSV Bückeburg-Weinberg (NI)
27*783.884,08AC Nastätten (RP)
28*714.104,03AC Bad Nauheim (HE)
29*653.371,93SFC Schwäbisch Hall (BW)
30*252.651,65DJK Landau (RP)

(:text2tblend:)

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf