Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Kleine Piloten und ganz großer Spaß - 25 Teilnehmer beim Uhu-Wettbewerb

Mo, 20. Okt 2014

Inzwischen schon traditionell haben die Königsdorfer Segelflieger am Sonntag den 60. Jugend Modellflug Wettbewerb ”Der kleine Uhu” auf der Wiese hinterm Bibisee in Königsdorf durchgeführt. In diesem Jahr waren 25 kleine Piloten und Pilotinnen am Start. Da hatten Alico Sternbeck, Vorstand der Segelflugplatz Haltergemeinschaft, Emanuel Schieck und Julian Meyer, die sich an den beiden Seilwinden abwechselten, richtig viel zu tun, um die ganzen Modelle immer wieder in die Luft zu ziehen. Am Ende standen über 140 Starts in der Startliste.

Die Teilnehmer des Modellflugwettbewerbs „Der kleine Uhu“ mit ihren selbstgebauten Flugmodellen

Inzwischen schon traditionell haben die Königsdorfer Segelflieger am Sonntag den 60. Jugend Modellflug Wettbewerb ”Der kleine Uhu” auf der Wiese hinterm Bibisee in Königsdorf durchgeführt. In diesem Jahr waren 25 kleine Piloten und Pilotinnen am Start. Da hatten Alico Sternbeck, Vorstand der Segelflugplatz Haltergemeinschaft, Emanuel Schieck und Julian Meyer, die sich an den beiden Seilwinden abwechselten, richtig viel zu tun, um die ganzen Modelle immer wieder in die Luft zu ziehen. Am Ende standen über 140 Starts in der Startliste.

Als Wettbewerbsleiter fungierte Vincent Heckert, der Jugendreferent der Königsdorfer Segelflieger. Nachdem die selbstgebauten Modelle vorher noch eingeflogen wurden und unter fachkundiger Anleitung das letzte Tuning bekamen, begannen die Wertungsflüge. Gewertet wurde die Gesamtflugzeit der Modelle nach fünf Durchgängen, wobei Fehlstarts unter 10 Sekunden Flugdauer wiederholt werden durften und 60 Sekunden pro Start als maximale Flugzeit gewertet wurde.

Mit einer Gesamtflugzeit von 288 Sekunden belegte der zwölfjährige Timon Schieck den 1. Platz des Wettbewerbs. Lediglich eine einzige Sekunden weniger erzielte der 13-jährige Florian Chundralla der sich damit hauchdünn mit Platz zwei begnügen musste. Dahinter folgte mit 275 Sekunden Flugzeit Niels Sternbeck.

Mit fünf Jahren war Lynn Vorwerg die jüngste Teilnehmerin und erhielt wie jeder Teilnehmer bei der Siegerehrung eine Tafel Schokolade und eine Urkunde. Besonderen Applaus erhielt bei der Siegerehrung Lukas Seelig, dessen Flugmodell Thermik erwischte und mit vier Minuten und 17 Sekunden den mit Abstand längsten Flug des Tages machte, wobei das Modell fast punktgenau auf der Startwiese wieder gelandet ist. Einige andere Modelle landeten dagegen auch in den Bäumen der direkten Umgebung und mussten von Eltern und Geschwistern oder anderen freiwilligen Helfern, in teilweise akrobatischen Einlagen geborgen werden, sehr zur Belustigung der zahlreichen Zuschauer. Einen Sonder-Applaus erhielt hierbei Pia Meyer-Schunk, die ein Modell aus gut 15 Meter Höhe geborgen hatte.

Die Erstplatzierten konnten sich zusätzlich auch über einen kostenlosen Schnupperflug in einem doppelsitzigen Segelflugzeug freuen, welche bei dem herrlichen Herbstwetter gleich nach der Siegerehrung am Segelflugplatz durchgeführt wurde.

Endwertung:

1. Timon Schieck288 Sekunden
2. Florian Chundralla287 Sekunden
3. Niels Sternbeck275 Sekunden
4. Ella Stark251 Sekunden
5. Lukas Seelig248 Sekunden
6. Linus Wiedenbauer240 Sekunden
7. Simon Winter227 Sekunden
8. Kilian Fuchs213 Sekunden
9. Timo Höfner202 Sekunden
10.Veronika Wiedenbauer196 Sekunden
11.Martin Gröbmaier192 Sekunden
12.Adrian Wolf179 Sekunden
13.Paul Stolle177 Sekunden
14.Victor Husmann169 Sekunden
15.Dominik Höfner166 Sekunden
16.Anastasia Beck155 Sekunden
17.Fritz Schmutterer154 Sekunden
18.Petra Ziukovic146 Sekunden
18.Quirin Gröbmaier146 Sekunden
20.Deborah Gebhardt139 Sekunden
20.Kilian Beck139 Sekunden
22.Valentin Holzwath103 Sekunden
23.Lynn Vorwerg63 Sekunden
24.Laura Sophie Metzner61 Sekunden
25.Patricia Schreiner52 Sekunden

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf