Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Piloten nehmen Kurs auf die neue Saison

Mo, 16. Mär 2015

Segelflieger Versammlung im Postsaal. Für Otto Lilienthal, dem Pionier der Fliegerei war das Fliegen „ein unbeschreibliches Vergnügen“, bei dem sogar die „Tiefe, über welche man dahin schwebt“ ihre Schrecken verliert, für Schriftsteller Antoine de Saint-Exupery war die Fliegerei wohl sogar so etwas wie ein Lebenselixier. Und auch heute noch ist das Fliegen für viele Menschen der schönste aller erlebbaren Träume.

Bürgermeister Anton Demmel (rechts) bei seinem Grußwort auf der Versammlung der Königsdorfer Segelflieger neben Flugplatzchef Alico Sternbeck (links)

Am Freitagabend fand im Postsaal in Königsdorf die alljährliche Vollversammlung des Segelflugzentrum Königsdorfs statt. Der Vorsitzende der Flugplatz Haltergemeinschaft Alico Sternbeck konnte ca. 150 Piloten begrüßen, welche alle diese Leidenschaft für den „Tanz am Firmament“ verbindet. Bürgermeister Anton Demmel, der traditionell an dieser Versammlung teilnahm, betonte, dass der Segelflugsport zu Königsdorf dazu gehöre und dass er sich als Bürgermeister über die gute Zusammenarbeit mit den Segelfliegern sehr freue und dass das Zusammenleben in der Gemeinde so gut klappt, so Demmel zum Abschluss seiner Rede.

Erneute Zunahme bei den umweltfreundlichen Windenstarts

Sternbeck gab zunächst einen kurzen Rückblick über die vergangene Saison, er berichtete erfreut über die letztjährige erneute Zunahme der umweltfreundlichen Windenstarts im Verhältnis zu den Flugzeugschlepps. Mit einer abermaligen Steigerung der Windenstarts um etwa fünf Prozent erreichte das Segelflugzentrum Königsdorf im Jahr 2014 mit über 6000 Windenstarts eine neue Rekordmarke. Matthias Weinzierl, der vor kurzem den Posten des Ausbildungsleiters von Christoph Kraul übernommen hat, gab anschließend eine Auffrischung in die gültigen An- und Abflugrouten, sowie die Lärmschutzzonen und die Flugbetriebszeiten, die zur Lärmreduzierung teilweise eingeschränkt sind. Auch in diesem Jahr sollen die drei Schlepp-Motorsegler, welche jeweils über einen 115 PS Rotax-Motor verfügen und gegenüber den Motorflugzeugen eine deutliche geringere Lärmemission haben, beim Flugzeugschlepp für die leichteren Segelflugzeuge eingesetzt werden. Zur weiteren Lärmreduzierung hat man letztes Jahr erneut Geld in die Hand genommen und es wurde ein Ultraleicht Flugzeug zum Schleppen gekauft, welches ebenfalls deutliche geringere Lärmemissionen aufweist.

Rückblick auf die letzte Flugsaison

Nach der Vorschau von Alico Sternbeck auf die neue Flugsaison, die mit dem Königsdorfer Wettbewerb in der zweiten Mai Woche einen ersten sportlichen Höhepunkt haben wird und am 5. und 6. September mit dem traditionellen Flugplatzfest langsam zu Ende gehen wird, berichtete anschließend Thomas Wolf über die sportlichen Erfolge des vergangenen Jahres. Trotz des speziell im Alpengebiet schlechten Flugwetters konnten die Königsdorfer Piloten mit insgesamt 218496 Flugkilometer im letzten Jahr etwa die fünfeinhalbfache Distanz um die Erde im lautlosen Flug, ausschließlich mit der Kraft der Sonne zurücklegen. In der Segelflug Bundesliga konnte ein Mittelfeldplatz erflogen werden und in der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug gingen vier Gold-, zwei Silber und eine Bronzemedaille in den einzelnen Klassen nach Königsdorf.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf