Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Erfolgreicher Saisonauftakt bei den Segelfliegern

Sa, 21. Mär 2015

Königsdorfer Piloten in Frankreich und Italien unterwegs.Während sich der Frühling hierzulande auch so langsam aber sicher aus den Startlöchern kommt, war das traditionelle Segelflugtrainingslager der Königsdorfer Segelflieger Anfang März in Südfrankreich einmal mehr ein voller Erfolg. Die Sonne in der Provence hatte dort bereits so viel Kraft um gute Thermikbedingungen für die Segelflieger zu schaffen. Benjamin Bachmaier, der als erster gen Süden gefahren war, flog sich mit seinen sieben Flügen, die er in Serres, etwa 100km nördlich von Marseille machen konnte, gleich auf den sechsten Platz der europäischen Streckenflugwertung. Mathias Schunk, der von St Auban, etwas südlich von Serres, aus flog, konnte nur für vier Tage in Südfrankreich verweilen, aber an jedem der vier Tage fliegen. Einmal gab es sogar ein Treffen der beiden in der Luft, was sogleich auf Foto und Film festgehalten wurde.

Auftakt der Segelflugsaison für die heimischen Piloten in den französischen Seealpen und in Italien

Königsdorfer Piloten erfliegen die Dolomiten

Mittlerweile sind bereits einige weitere Piloten aus Königsdorf Richtung Süden aufgebrochen, um die südliche Sonne thermisch zu nutzen. Ziel war der Flugplatz von Trento in Italien. Auch hier bietet sich die ausgezeichnete Möglichkeit, noch vor dem Saisonstart in Königsdorf die Thermik des wärmeren Südens zu nutzen und bereits erste Trainingsflüge direkt in den Bergen zu absolvieren. Zwanzig Flugzeuge wurden für dieses Fluglager per Hängertransport über den Brenner geschleppt, um die momentan weit geringere Schneelage auf der Südseite der Alpen segelfliegerisch ausnutzen. Nachdem es die ersten beiden Tage geregnet hatte, kündigte sich für den Rest der ersten Woche eine Schönwetterlage an und mittlerweile wurden auch die ersten längeren Flüge unternommen. Dirk Weisel und Gonda Sinagowitz gelang bisher der weiteste Flug in der doppelsitzigen ASH 25, der sie u.a. auch über die Marmolada und das Sellajoch führte.

Platz drei in der Vereinswertung

Für die Vereinswertung in der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug haben sich die Königsdorfer in 2015 die Goldmedaille zum Ziel gesetzt, die sie letztmalig 2009 erfliegen konnten und seither immer auf dem zweiten oder dritten Platz gelandet waren. Momentan liegen sie hier hinter dem LSC Schliersee und der SFG Werdenfels auf Rang drei. Hier trugen auch schon zwei Flüge von Königsdorf aus bei, die Thomas Wolf am vergangenen Wochenende und Benjamin Bachmaier an diesem Freitag erflogen haben.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf