Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Königsdorfer Segelflieger auf der AERO

Di, 21. Apr 2015

Eigenbau MÜ 31 vorgestellt. Vergangene Woche fand die AERO in Friedrichshafen statt, auf der jedes Jahr viele Neuheiten im Bereich der Allgemeinen Luftfahrt ausgestellt werden. Mit über 600 Ausstellern und rund 33.000 Besuchern ist die AERO nach eigenen Angaben Europas größte und bedeutendste Fachmesse für die allgemeine Luftfahrt.

Das Projektteam vor dem Eigenbau MÜ 31 auf der AERO in Friedrichshafen

Die Akaflieg München, eine Vereinigung von Studenten aller Hochschulen Münchens, die fliegerisch am Segelflugzentrum Königsdorf beheimatet ist, präsentierte ihren neuen rohbaufertigen Prototypen Mü 31. „Das komplett von Studenten der Münchner Hochschulen gebaute Segelflugzeug soll neue Maßstäbe in Sachen Effizienz und Leistung setzen“, betont der Projektleiter Fabian Sturm, selbst Student an der TU München. Der neuartige Flügel-Rumpf-Übergang, der diese Leistungs-Steigerung erbringen soll, war auch ein richtiger Hingucker bei den Messebesuchern. Das Flugzeug hat 15 Meter Spannweite und soll in der Rennklasse den Flugzeugen der etablierten Segelflugzeug Herstellern Konkurrenz machen. Vom Segelflugzentrum Königsdorf selbst waren viele als Besucher angereist, nicht nur um das Königsdorfer Eigengewächs zu bewundern.

Von der Messe zurück in die Werkstatt

Von der Messe wurde das Flugzeug direkt wieder nach Garching in die dortige Werkstatt der technischen Hochschule transportiert. Neben dem Cockpit-Ausbau stehen noch kleinere Baustellen an, der Lack muss z.B. noch vollendet werden. „Wir sind zuversichtlich, den Erstflug aber in naher Zukunft durchführen zu können“, verkündet Sturm erwartungsvoll. Beim traditionellen Königsdorfer Flugfest Anfang September wird das Flugzeug dann der breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden, wo seit Jahren bereits die MÜ 30, besser bekannt als der „Schlacro“, das letzte Eigenbau Projekt die Zuschauer mit tollkühnen Kunstflug Vorführungen fasziniert.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf