Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Drei Teams fliegen in und über Sachsen

Mo, 15. Jun 2015

Deutsche Segelflug Doppelsitzer Meisterschaften in Zwickau. Vom 16.6. bis zum 27.6. finden die deutschen Meisterschaften der Doppelsitzerklasse in Zwickau statt. Das Fluggebiet geht dabei nicht nur über Sachsen und Thüringen, auch das benachbarte Tschechien und Polen ist Bestandteil des Wettbewerbsgebiets.

Vertreten die Königsdorfer Farben in den nächsten zwei Wochen auf der deutschen Segelflugmeisterschaft in Zwickau: hinten v.l.n.r.:, Armin behrendt, Vincent Heckert Jens Ammerlahn und vorne: Joshua, Rapahel und Heinrich Quint, sowie Mathias Schunk

In dem 32 Teams starken Teilnehmer Feld sind auch drei Teams des SFZ Königsdorf: Jens Ammerlahn und Armin Behrendt, Mathias Schunk und Vincent Heckert, sowie Rapahel Quint, der im Wechsel mit Bruder Joshua und Vater Heinrich fliegen wird. Während Armin Behrendt und Mathias Schunk bereits im Jahr 2000 und 2007 bereits zweimal an deutschen Segelflugmeisterschaften auf dem Flugplatz Zwickau teilnahmen, starten die restlichen hier das erste Mal. „Für mich ist ein Wettbewerb in Zwickau immer ein besonderes Erlebnis, denn mein Vater hat genau hier vor 75 Jahren mit dem Segelfliegen angefangen“, berichtet Mathias Schunk.

Die besten Bundesliga Flüge fürs SFZ Königsdorf am Trainingstag in Zwickau

Das Königsdorfer Fluggebiet war am vergangenen Wochenende nicht nur durch das Sperrgebiet im Zuge der Bilderberg Konferenz in Seefeld stark beeinträchtigt, auch Petrus hatte einmal mehr kein Einsehen mit den Wünschen der Königsdorfer Bundesliga Piloten. Einzig Junior Nikolai Wolf gelang von Königsdorf aus zwischen Schäftlarn und Lenggries eine Mindestwertung mit 20,99 km/h, was für das U 25 Team des SFZ für den 57. Rundenplatz immerhin einen Trostpunkt bedeutete. Die drei Königsdorfer Doppelsitzerteams flogen am Sonntag im Zuge des Trainings zur deutschen Meisterschaft zwischen Erzgebirge und Fichtelgebirge und erzielten Schnitte zwischen 85 und 95 km/h, was in der neunten Bundesliga Runde immerhin den sechsten Platz und 15 Punkte bedeutete.

Junioren in der Tabelle weiterhin auf Rang drei

Das Juniorenteam des SFZ liegt nach der neunten Runde, trotz des schlechtesten Ergebnis in der 2015er Saison weiterhin auf dem dritten Tabellenrang, verlor aber wertvolle Punkte, sowohl auf den Tabellenführer Donauwörth, der Rundenplatz vier erflog und auf die zweitplatzierte FSG Sindelfingen, die diesmal auf Rang zwei flog und damit 49 von 50 möglichen Rundenpunkten bekam. Das Seniorenteam konnte dagegen den Abwärtstrend der letzten Runden brechen und machte zwei Tabellenplätze gut und rangiert nun auf Platz 15. Der Tabellenführer und Rundensieger heißt erneut LSG Burgdorf aus Niedersachsen.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf