Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Segelflieger trauern um Erwin Müller

Mo, 30. Nov 2015

Ein Königsdorfer fliegerisches Urgestein ist im Alter von 89 Jahren verstorben

Erwin Müller vor seinem Motorsegler SF 25

Erwin Müller hatte bereits in früher Jugend Kontakt zur Fliegerei. Von seinem Berufsschullehrer angesprochen, begann er in der Holledau während seiner Landmaschinen- und Fahrzeugmechaniker Lehrlingszeit als Flugschüler. Während seiner Militärzeit hatte er in der Flugzeug Werkstatt Crailsheim ebenfalls Kontakt zur Fliegerei, bevor er zum Kriegsdienst eingezogen wurde. Anfang der 50er Jahre kam er nach Königsdorf, wo er 1952 eine KFZ Reparatur Werkstatt gründete. 1953 heiratete er seine Frau Juliane, mit der er ab 1954 gemeinsam die Tankstelle an der Hauptstrasse bis zum Jahre 2011 betrieben hat. Im Jahr 1960 trat er den Königsdorfer Segelfliegern bei. Er war aktiv beim Aufbau des Segelfluggeländes beteiligt, als die damals noch nicht befestigte Startbahn des Öfteren komplett unter Wasser stand und Drainagen gelegt werden mussten. In den 70er Jahren kaufte er einen beschädigten Motorsegler vom Typ SF 25 und baute diesen in Eigenregie wieder auf. Gemeinsam mit seinem Sohn Erwin jun. wurde dieser in der eigenen Werkstatt in den bayerischen Farben weiß und blau lackiert.

Mit diesem Motorsegler ging er bis zum Ende seiner fliegerischen Laufbahn 2006, regelmäßig „einfach seinem Hobby“ nach, wie er die Fliegerei beschrieb. Das Königsdorfer Fluggelände bezeichnete er aufgrund seiner Lage als einmalig. Er führte auch immer wieder Flüge in die Holledau, zu den Wurzeln seiner Fliegerei, durch. Wanderflüge bis nach Sylt und nach Frankreich unternahm Erwin Müller mehrfach, bei denen ihn auch seine Frau des Öfteren begleitet hatte. Sein fliegerisches Highlight war 1986 eine Tour mit vier Motorseglern zur Loire, in die Bretagne und in die Normandie und weiter über die Pyrenäen bis nach Barcelona und zurück nach Königsdorf.

Neben seinem fliegerischen Engagement war er auch beim Roten Kreuz aktiv, er war Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Königsdorf, im Veteranen und Reservisten Verein, sowie beim TSV Königsdorf.

Mit Erwin Müller verliert der Segelflugplatz eines seiner langjährigsten Vereinsmitglieder. Er war immer ein sehr bescheidener Mensch und jederzeit hilfsbereit. 1986 wurde er mit der silbernen Ehrennadel des Luftsport Verband Bayern ausgezeichnet. Als Flugmotorenwart stand er mit seinem Fachwissen jedermann immer tatkräftig zur Seite. Erwin Müller hat durch seine unzähligen Dienste als Flugleiter sehr oft den Flugbetrieb in Königsdorf erst ermöglicht. Als Pilot der Luftrettungsstaffel hat er unzählige ehrenamtliche Überwachungsflüge im Zuge der Waldbrandbekämpfung absolviert und wurde hierfür mit der Ehrenmedaille der Luftrettungsstaffel ausgezeichnet.

Am 23.11.15 hat Erwin Müller seinen weltlichen Endanflug angetreten und einen Start in eine neue Dimension angetreten.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf