Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Schwungvoll in die neue Flugsaison

Fr, 11. Mär 2016

Segelflieger Versammlung im Postsaal.Der Traum vom Fliegen beschäftigte die Menschheit seit je. Die antike Sage von Daidalos und Ikaros, die sich Flügel bauten, um dem Labyrinth des Minotaurus auf Kreta zu entfliehen, später der Schneider von Ulm ,mit allen möglichen irren Flugapparaten. Schließlich die Gebrüder Montgolfier und letztendlich war es Otto Lilienthal, der in einem Gleitflugzeug vor 125 Jahren erstmals abheben konnte.

20160311 versammlung"Bürgermeister Anton Demmel (rechts) bei seinem Grußwort auf der Versammlung der Königsdorfer

Segelflieger neben Flugplatzchef Alico Sternbeck (links)"

Inzwischen ist es eine Selbstverständlichkeit, dass der Mensch abgehoben hat und vollkommen selbstverständlich um die Welt jettet. Die Ursprünglichkeit des Fliegens ist dabei jedoch längst verloren gegangen. Am nächsten kommt man diesem Gefühl sicherlich noch beim Segelfliegen.

Am Freitagabend fand im Postsaal in Königsdorf die alljährliche Vollversammlung des Segelflugzentrum Königsdorfs statt. Der Vorsitzende der Flugplatz Haltergemeinschaft Alico Sternbeck konnte ca. 150 Piloten begrüßen, welche alle diese Leidenschaft für den lautlosen Flug verbindet. Bürgermeister Anton Demmel, der traditionell an dieser Versammlung teilnahm, betonte, dass der Segelflugsport zu Königsdorf dazu gehöre und dass er als Bürgermeister nur das beste über die Zusammenarbeit mit den Segelfliegern berichten kann.

Über 5000 umweltfreundliche Windenstarts

Sternbeck gab zunächst einen kurzen Rückblick über die vergangene Saison, er berichtete erfreut, dass das erneut überaus positive Verhältnis der umweltfreundlichen Windenstarts gegenüber den Flugzeugschlepps. Mit 5233 Windenstarts erreichte das Segelflugzentrum Königsdorf im Jahr 2015 zwar nicht ganz die Rekordmarke mit über 6000 Windenstarts aus dem Jahr 2014, was hauptsächlich an dem schlechten Wetter im Frühjahr lag. Hauptflugleiter Andre Schülke gab anschließend eine Auffrischung in die gültigen An- und Abflugrouten, sowie die Lärmschutzzonen und die Flugbetriebszeiten, die zur Lärmreduzierung teilweise eingeschränkt sind.

Auch in diesem Jahr sollen wieder die drei Schlepp-Motorsegler, sowie das ein Ultraleicht Flugzeug, welche alle über einen 115 PS Rotax-Motor verfügen und gegenüber den Motorflugzeugen eine deutliche geringere Lärmemission haben, beim Flugzeugschlepp für die leichteren Segelflugzeuge eingesetzt werden.

Rückblick auf die sportlichen Erfolge der letzten Flugsaison

Nach der Vorschau von Alico Sternbeck auf die neue Flugsaison, die traditionell am 3. und 4. September mit dem traditionellen Flugplatzfest langsam zu Ende gehen wird, resümierte anschließend Thomas Wolf über die erfolgreiche letzte Saison mit zahlreichen sportlichen Erfolgen. Trotz des speziell im Alpengebiet schlechten Flugwetters konnten die Königsdorfer Piloten mit insgesamt 197388 Flugkilometer im letzten Jahr etwa die fünfeinhalbfache Distanz um die Erde im lautlosen Flug, ausschließlich mit der Kraft der Sonne zurücklegen, womit das SFZ Königsdorf in der weltweiten Vereinswertung mit Rang neun erneut unter die top ten in der Welt flog. Während man in der deutschen Segelflug Bundesliga mit Rang 14 nur einen Mittelfeldplatz erfliegen konnte, siegte das SFZ in der erstmals ausgetragenen internationalen Alpenliga. In der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug gingen zwei Gold-, eine Silber und eine Bronzemedaille in den einzelnen Klassen nach Königsdorf.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf