Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

Junioren fliegen an die Spitze

Mo, 12. Jun 2017

SFZ Königsdorf jetzt Tabellenführer bei den Junioren und in der Alpenliga. Die Ligapiloten des SFZ Königsdorf setzten in der neunten Runde große Hoffnungen in den Samstag, für den sehr gute Flugbedingungen vorausgesagt waren. Leider wurden diese jedoch bitter enttäuscht.

Die Königsdorfer Junioren freuen sich über den Sprung an die Tabellenspitze.

Petrus hatte am Sonntag dafür ein Einsehen und so konnte das Wochenende für Königsdorf am Ende doch noch als erfolgreich verbucht werden. So flog das SFZ in der internationalen Alpenliga zum Rundensieg und baute damit den Vorsprung in der Alpenliga weiter aus. Auch in der U 25 Liga flogen die Königsdorfer zum Rundensieg und liegen in der Tabelle nun erstmalig in der 2017er Saison ebenfalls auf Tabellenplatz eins.

Samstag sehr gute Vorhersage, die Wirklichkeit sah ganz anders aus.

Mit großem Optimismus gingen die Königsdorfer Piloten den Samstag an, waren die Segelflugwetterprognosen doch sehr euphorisch. Leider entwickelte sich jedoch bei weitem nicht die gute Thermik wie vorhergesagt, so dass kein einziger Pilot einen guten Bundesliga Schnitt erzielen konnte, alle lagen im Bereich zwischen 70 und 80 km/h. "Leider trafen die guten Vorhersagen für die schwäbische Alb und Norddeutschland jedoch voll zu, so dass die deutsche Konkurrenz gut fliegen konnte", berichtet Pressesprecher Mathias Schunk, "allerdings haben wir aus dem Wetter offensichtlich das Beste gemacht, was zu machen gewesen ist, denn in der Alpenliga war lediglich die AAVA Vinon aus Frankreich schneller als wir", fügt er hinzu. In der Bundesliga jedoch langte es unter den 30 Teams gerade einmal zu Platz 26.

Sonntag besser als erwartet, aber nicht wirklich gut

Der Sonntag war eigentlich als der schlechtere Tag des Wochenendes vorhergesagt, aufgrund der Erfahrung des Vortages lies man in Königsdorf jedoch nichts unversucht. Für alle hieß es Abflug Richtung Osten und über den Wilden Kaiser flogen alle Richtung Steinernes Meer. Während das Doppelsitzer Duo Katharina Jocham/Mathias Schunk, sowie Nikolai Wolf und Michael Wisbacher hier wendeten, um den Abschnitt bis zum Kaiser nochmals für die 2 1/2 stündige Ligawertung zu nutzen, flog Benjamin Bachmaier, Jakob Edmaier und Sabine Wisbacher noch bis zum Dachstein und von dort über das Salzachtal zum Gerlos. "Eine taktische Teamleistung, denn so hatten wir in jedem Fall drei Piloten im besten Gebiet", erklärt Teamkapitän Mathias Schunk die Taktik. Am Ende lagen in der Einzelwertung der schnellsten Alpenflüge fünf SFZ Piloten unter den schnellsten acht. Das Gespann Jocham/Schunk erzielte mit 95,6 km/h dabei nicht nur die schnellste Alpenwertung, in ganz Deutschland war am Sonntag dies auch der zweitschnellste Ligaflug. Nikolai Wolf war mit 91,9 km/h nur unwesentlich langsamer und Michael Wisbacher vervollständigte das Liga Trio mit 87,5 km/h. Bei den Junioren vervollständigte neben Nikolai Wolf und Michael Wisbacher, Michaels Schwester, Sabine mit 86,9 km/h das Trio.

Zweimal Rundensieg Hattrick für Königsdorf

Mit dem dritten Rundensieg in Folge holte das Königsdorfer U 25 Team weitere zwei Punkte auf die bisher führende SFG Stadtlohn auf, die auf Rundenplatz drei flog. In der Tabelle haben nun beide Teams 405 Punkte auf ihrem Konto, aufgrund der höheren aufaddierte Gesamtgeschwindigkeit stehen die SFZ Junioren, die Titelverteidiger sind, nun aber an der Spitze. In der Alpenliga fliegt Königsdorf ebenfalls zum dritten Rundensieg in Folge und damit zum Hattrick. Der österreichische Tabellenzweite SMBC Kirchdorf/MIcheldorf flog auf Rundenplatz zwei, vor Trento (Italien) und Vinon (Frankreich). In der Bundesliga konnte sich das SFZ durch die Flüge vom Sonntag zwar verbessern, aber zu mehr als Rang 21 und einem Trostpunkt langte es am Ende leider nicht. Den Rundensieg holte der FK Brandenburg, vor Titelverteidiger Burgdorf. In der Tabelle, die weiterhin vom LSR Aalen angeführt wird, rutschte das SFZ hinter Donauwörth auf Rang drei ab.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf