Fehlerblog | Aktuelle Änderungen | Suchen:

Login

2 + 6 + 11 = 2 mal 1 + 4

Mo, 24. Jul 2017

SFZ Königsdorf weiterhin doppelter Tabellenführer. Mit einem zweiten Platz in der Juniorenliga, einem sechsten Platz in der internationalen Alpenliga und einem elften Platz in der Bundesliga beenden die Segelflieger aus Königsdorf die 15. Ligarunde. In der Tabelle liegen sie damit weiterhin sowohl bei den Junioren, als auch in der Alpenliga an der Tabellensitze, in der Bundesliga machte man einen Rang gut und ist jetzt vierter.

Weiterhin auf Erfolgskurs befindet sich das SFZ Königsdorf inallen drei Ligen

Samstag Aufteilung der Piloten in verschiedene Fluggebiete

Am Samstag war nicht eindeutig vorhersehbar, wo die besten Bedingungen für die Königsdorfer Ligapiloten sein würden. Daher teilte man sich auf. Die beiden Doppelsitzer Gespanne Marcel Sohnius/Thomas Wolf und Benjamin Bachmaier/Markus Eggl flogen im Flachland und versuchten sich westlich des 2017 deutlich vergrößerten gesperrten Luftraum des Münchner Flughafens Richtung schwäbisch Alb. Mit einer Ligawertung von 85,5 km/h kehrte das Duo Sohnius/Wolf nach Königsdorf zurück, während es Bachmaier/Eggl auf 80,8 km/h brachten. Mathias Schunk versuchte sich dran seine Wertung entlang der ersten Hügelkette für die Alpenliga Wertung zu fliegen. Bereits nach den ersten Kilometern zwischen Blomberg, Tegernsee und Schliersee meldete er durchaus brauchbare Bedingungen über Flugfunk an die Teamkollegen. Nikolai Wolf und Johannes Beyer, die beide zunächst im Alpenvorland unterwegs waren, flogen daraufhin auch in die Berge. Zwischen Wendelstein und Schloß Neuschwanstein erzielte Schunk mit 88,5 km/h am Ende die schnellste Königsdorfer Wertung. Wolf war mit 86,5 km/h nur knapp langsamer und erzielte die beste Junioren Wertung des SFZ. Beyer vervollständigte mit 70,7 km/h nicht nur die Alpenwertung, sondern war auch zweitschnellster Königsdorfer Junior. Der 16-jährige Lukas Keibel, der erst vor ein paar Wochen seinen Flugschein erhalten hatte, flog im Alpenvorland und erzielte dabei für die Juniorenwertung 26,7 km/h. Vervollständigt wurde das Junioren Trio des SFZ jedoch von Jakob Edmaier, der in Achmer, bei Osnabrück auf einer Junioren Qualfikationsmeisterschaft mitflog und einen Ligawertung von 51,6 km/h erreichte.

Zweikampf mit Stadtlohn bleibt spannend

Die Junioren des SFZ belegten in der 15. Runde, hinter dem AC Lichtenfels Rundenplatz zwei und vergrößern ihren Vorsprung an der Tabellensitze auf ihre hartnäckigsten Verfolger aus Stadtlohn um vier Punkte, da die SFG Stadtlohn auf Platz sechs flog. In der internationalen Alpenliga war das Mass der Dinge die Alpensüdseite, so belegten die ersten drei Rundenplätze allesamt Vereine, die dort geflogen waren. Das SFZ landet auf Rang sechs und macht auf den österreichischen Tabellenzweiten SMBC Kirchdorf/Micheldorf, die auf Rang neun flogen, drei Punkte gut. In der Bundesliga langte dem SFZ Königsdorf Rundenplatz elf und die damit verbundenen zehn Punkte, um in der Tabelle an der FG Schwäbisch Gmünd vorbei zu ziehen. Das SFZ ist nun vierter, Tabellenführer ist weiterhin unangefochten Aalen, vor Donauwörth und Bayreuth.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2009 Segelflugzentrum Königsdorf